Warmluftbürste – So machst Du Dir Haare wie vom Profi

Neben Glätteisen und Lockenstäben gehören Warmluftbürsten zur Ausstattung eines guten Friseursalons. Sie sind aber auch optimal zu Hause einsetzbar! Mit den Bürsten kannst Du kurze, mittellange und lange Haare perfekt stylen. Wie das geht und was man dabei beachten sollte, erfährst Du hier im Beitrag.

Inhaltsverzeichnis:

Was ist eine Warmluftbürste und wie wendet man sie an?

Eine Warmluftbürste ist ein Gerät, das einen Föhn mit einer Bürste vereint. Mit einer Föhnbürste ist es möglich, die Haare zu glätten, locken oder ihnen mehr Volumen zu geben. Dank der Beschichtung der Bürsten ist eine gute Wärmeverteilung sichergestellt. Zusätzlich gibt es an den Produkten eine Kühlfunktion. Sie sorgt dafür, dass Deine gestylten Haare länger halten. Arbeitest Du mit einer rotierenden Rundbürste, kannst Du Dein Styling schonend und individuell gestalten.

Tipps: So stylst Du Deine Haare mit einer Warmluftbürste wie die Profis

Damit Du beim Einsatz Deiner Föhnbürste gute Resultate erzielst, solltest Du unsere Profi-Tipps berücksichtigen. Mit ihnen ist es möglich, Deine Haare wie die Profis zu stylen. Hier ein Überblick über die wichtigsten Punkte, die Du bei der Anwendung einer Warmluftbürste beachten solltest: 

  1. Teile Deine Haare ab: Um von gleichmäßigen Resultaten zu profitieren, ist es wichtig, dass alle Haare gleich stark mit der Bürste bearbeitet werden. Das geht am besten, wenn Du alles vor dem Frisieren absteckst und dadurch einen guten Überblick hast.

  2. Beginne mit dem Styling am Haaransatz: Glatte Haare sehen noch schöner aus, wenn Du mit dem Styling am Haaransatz beginnst. Arbeite Dich von oben bis zu den Haarspitzen vor. Bei Locken oder für mehr Volumen wickelst Du Deine Haare von den Spitzen bis zum Haaransatz auf.

  3. Kleine Strähnen für bessere Resultate: Wenn Du Deine Haare in kleine Strähnen abteilst, gelingt Dir Dein Styling noch besser. Locken sehen noch fülliger aus und Du gibst Dir dadurch mehr Volumen oder glättest es an jeder Stelle.

  4. Verwende die Kaltluftfunktion: Bist Du mit dem Stylen einer Strähne fertig, nutze die Kaltluftfunktion. Sie ist wichtig, damit Du länger von den Resultaten profitierst.

Die richtige Warmluftbürste für Dein Haar

Föhnbürsten unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und ihren Eigenschaften. Achte beim Kauf auf die Aufsätze, die es zum Produkt gibt. Nur wenn die passenden dabei sind, kannst Du Deine Wunschfrisur machen.

Hierbei wichtig ist vor allem die Temperatureinstellung. Bei dünnem Haar solltest Du eine Bürste verwenden, die niedrige Temperaturstufen besitzt. Ideal sind Geräte, die bis zu 130 °C erreichen. Bei Dickerem sind höhere Temperaturen wichtig. Nur so ist es dann auch möglich, eine Frisur zu stylen. Schaue Dich aus diesem Grund nach einer Warmluftbürste für Locken, Volumen und glattes Haar um. 

Berücksichtige beim Kauf einer Warmluftbürste außerdem folgende Punkte:

  1. Beschichtung: Eine gute Beschichtung besteht aus Keramik. Das Material leitet die Wärme optimal weiter, ohne sie zu verlieren. Trotzdem reduziert man damit die Beanspruchung, da zu starke Hitze verhindert wird.

  2. Material der Borsten: Materialien, die Wärme gut leiten, sind zu bevorzugen. Zu ihnen gehören synthetische Stoffe wie Nylon. Metallborsten leiten die Hitze ebenso gut weiter. Sie erhitzen sich aber so stark, dass es zu Schäden kommen kann.

  3. Leistung: Geräte mit einer hohen Leistung brauchen mehr Strom. Für dünnes Haar kannst Du elektrische Rundluftbürsten nutzen, die 800 Watt haben. Diese Leistung reicht aus, um feines Haar zu stylen. Wenn es jedoch um dickere Haare geht, solltest Du Dich am besten nach einem Produkt umsehen, das 900 Watt oder mehr besitzt.

  4. Rotierend: Um flexibel mit einer Bürste zu arbeiten, sollte sie rotieren. Das bedeutet, dass sie einen Rechts- und Linkslauf besitzt.

  5. Ionen-Technologie: Elektrische Rundbürsten führen zum Teil zu einer statischen Aufladung. Das ist störend und sieht nicht schön aus. Moderne und hochwertige Geräte besitzen aus diesem Grund eine Ionen-Technologie, die eine statische Aufladung verhindert.

 

Hier fällt dabei insbesondere die T3 Airebrush Duo Warmluftbürste ins Auge. Diese Heißluftbürste liefert krausfreie, glänzende Ergebnisse für alle Haartypen – von glatt über wellig bis lockig. Durch das austauschbare Bürstendesign und 15 Geschwindigkeits-  und Wärmekombinationen erfüllt sie praktisch alle oben angesprochenen Kriterien, die eine gute Bürste ausmachen.

EXPERTENTIPP
AireBrush Duo Warmluftbürste
professionelle Heißluftbürste mit 2 Aufsätzen
Jetzt Entdecken

Was tun bei feinem Haar?

Für feines Haar ist es sinnvoll, eine Einstellung mit einer geringen Arbeitstemperatur zu wählen. So verhinderst Du, dass Schäden entstehen. Außerdem sollten kleine und schlanke Aufsätze verwendet werden. Sie geben mehr Volumen.

Was tun bei dickem Haar?

In diesem Fall sollten Aufsätze mit einem großen Durchmesser eingesetzt werden. So verhinderst Du, dass es zu voluminös oder lockig aussieht. Berücksichtige zusätzlich, dass hier beim Styling höhere Temperaturen angewendet werden müssen.

Was tun bei kurzen Haaren?

Hier geht das Styling schnell, wenn eine rotierende Föhnbürste verwendet wird. So spart man sich viel Arbeit. Ideal sind Bürsten mit einem kleinen Durchmesser. Sie geben Volumen oder locken es.

Was tun bei langen Haaren?

Bei langen Haaren hast Du ein hohes Maß an Flexibilität. Zum Glätten sind Bürsten mit einem großen Durchmesser die bessere Wahl. Für Locken oder mehr Volumen reichen Geräte aus, die einen kleinen Durchmesser haben.

Locken machen mit der Warmluftbürste

In nur fünf Schritten machst Du Dir mit Deiner rotierenden Rundbürste Locken. Wie das geht, erfährst Du hier:

  1. Wasche Deine Haare, Trockne Sie mit einem Handtuch und bürste sie anschließend.

  2. Stelle die passende Temperaturstufe auf Deiner Bürste ein – für dünneres Haare sollte eine niedrige und für dickeres eine höhere Stufe gewählt werden.

  3. Teile Deine Haare auf und wickle Strähne für Strähne auf die rotierende Bürste. Beginne mit dem Aufwickeln an den Haarspitzen. 

  4. Danach fixiere Deine Lockenpracht mit der Kaltluftfunktion für circa 20 Sekunden. 

  5. Führe diesen Vorgang an allen Strähnen aus.

Tipp: Tolle Locken bekommst Du nicht nur mit einer Föhnbürste. Ein Lockenstab aus Keramik ist eine beliebte Alternative zu den Wärmebürsten. Bevorzugst Du glatte Haare, greife am besten zu einem guten Glätteisen.

Die Pflege der Haare nach dem Einsatz einer Warmluftbürste

Um Deine Locken oder das gewonnene Volumen zu fixieren, ist Haarspray eine gute Wahl.

Setzt Du gehäuft Warmluftbürsten für kurze oder mittellange und lange Haare ein, ist die richtige Pflege wichtig. Sonst kommt es schnell dazu, dass die Haare austrocknen und es kann Spliss sowie Haarbruch entstehen. Um dem entgegenzuwirken, ist Feuchtigkeit wichtig. Verwende aus diesem Grund einmal in der Woche eine Haarkur oder Aufbaupflege. 

Warmluftbürsten – Styling wie vom Profi

Egal, welchen Style Du Dir vorstellen kannst, mit einer Warmluftbürste sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. 

Vielleicht hast Du ja noch Fragen zum Thema? Dann freuen wir uns auf Deine Nachricht. Du kannst auf unserer Website mit uns chatten, wo wir Deine Fragen schnellstmöglich beantworten. Wenn Du keine Tipps rundum das Thema Beauty verpassen willst, folge uns auch auf Instagram und sprich unsere Stylisten in unseren Friseursalons für exklusive Styling-Tipps an. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

PASSENDE ARTIKEL
-25
T3 Air Duo Brush Warmluftbürste
T3
AireBrush Duo Warmluftbürste
Warmluftbürste
Inhalt 1 Stück
200,00 €    150,00 €
-25
The Edge
T3
The Edge
Glättungsbürste
Inhalt 1 Stück
160,00 €    120,00 €
-38
Dafni Hot Brush Muse
Dafni
Hot Brush Muse
heiße Haarstylingbürste
Inhalt 1 Stück
159,00 €    98,95 €
BUNDLE
Wellaplex No. 3
WELLA PROFESSIONALS
Wellaplex No. 3
Bond Maker
Inhalt 100 ml (289,50 € * / 1 Liter)
28,95 €
Versandkostenfrei ab 29,00 €